Bereits seit 2011 läuft “Person of Interest”, eine US-amerikanische Krimi-Drama-Science-Fiction-Serie erfolgreich im TV. Seit 2012 wird die Serie auch in Deutschland auf RTL, bzw. RTL Crime ausgestrahlt.

Handlung

Milliardär und Programmierer Harold Finch (gespielt von Michael Emerson) hat etwas bis dato unmögliches erschaffen - eine KI, die durch die gebündelten Daten der Überwachungssysteme der USA Verbrechen voraussagen kann. Diese KI wird “die Maschine” genannt und wurde nach den Ereignissen vom 11. September geschaffen, um Terroranschläge rechtzeitig verhindern zu können.
Während diese “relevanten” Verbrechen (im Sinne von vielen möglichen Todesopfern) direkt der Regierung gemeldet werden, lässt sich Finch heimlich die “irrelevanten” Verbrechen (in Form von Sozialversicherungsnummern) zukommen. Aber unwissend, ob die Nummer auf einen Täter oder das Opfer hindeutet und ohne jemanden, der rechtzeitig eingreifen kann, wendet er sich an John Reese, einen ehemaligen CIA-Agenten, der weitere Informationen über die beteiligten Personen herauszufinden und das Verbrechen zu verhindern versucht.

Neben diesen beiden Hauptcharakteren werden die beiden (eher weniger freiwillig und vor allem unwissend) von den beiden Detectives Lionel Fusco und Jocelyn Carter unterstützt, wobei letztere hinter “dem Mann im Anzug” (gemeint ist Reese) her ist.

In den späteren Staffeln erweitert sich das Team um neue Mitglieder, die ebenfalls spezielle Fähigkeiten mitbringen.

Typischer Ablauf einer Folge

Während der Ablauf einer typischen Folge in der ersten Staffel noch recht linear war und pro Folge praktisch ein in sich abgeschlossener “Fall der Woche” behandelt wurde, ändert sich dieser Ablauf von Staffel zu Staffel.
Mehr und mehr rücken größere Handlungsstränge in den Vordergrund und zumeist haben auch “Fall der Woche”-Folgen einen Einfluss auf die übergeordnete Handlung.

Im Verlauf der 2. bis 4. Staffel spielen z.B. der Mafia-Boss Carl Elias, eine Organisation namens “Decima Technologies” und eine konkurrierende KI eine größere Rolle.

Außerdem werden hin und wieder Rückblenden in die Vergangenheit von Finch, Reese und ihren Team-Kollegen eingestreut, die die Folgen regelmäßig unterbrechen. Diese beleuchten z.B. die Entstehung der Maschine und tragen sehr positiv zum Eindruck der Folge bei.

Trailer zur 1. Staffel

Zukunft der Serie

Nachdem die Serie seit der 4. Staffel fern vom linearen Ablauf liegt, sind die Einschaltquoten in den USA etwas zurückgegangen - dafür liegen die Bewertungen der Folgen in der IMDB weit über dem Durchschnitt ähnlicher Serien. Die Episode “If-Then-Else” (S04 E11) liegt z.B. momentan auf dem ersten Platz der best-bewertesten TV-Episoden in der IMDB.

Leider sieht es jedoch momentan so aus, als wäre die vor kurzem abgedrehte 5. Staffel (mit nur halber Episoden-Anzahl) die letzte Staffel auf dem US-Sender CBS. Immerhin einen kleinen Lichtblick gibt es jedoch:

We’re going to make 13 kickass episodes, and drop the microphone.
- Jonathan Nolan